Inhalt anspringen

Gemeinde Inden

Neue Leuchten erhellen die GGS Inden

Westenergie unterstützt die Gemeinde Inden bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen

Düren, 09. September 2022

Die Unterstützung von Westenergie ermöglicht der Gemeinde Inden die Umrüstung der Beleuchtung der Gemeinschaftsgrundschule Inden-Altdorf auf LED-Technologie.

Insgesamt wurden 248 Bestandsleuchten durch 210 unterschiedliche LED-Leuchten ausgetauscht.

Nicht nur das Beleuchtungsniveau ist deutlich verbessert; die neuen Leuchten haben deutliche wirtschaftliche Vorteile. Rechnungen zufolge wird die Gemeinde in Zukunft über 60 Prozent des Energieverbrauchs für diese Beleuchtung einsparen.

Durch ihre Unterstützung trägt Westenergie dazu bei, dass die Gemeinde ihre Klimaschutzziele erreicht. „Als regionaler Energieversorger setzen wir auf diesem Weg gemeinsam mit den Kommunen Maßnahmen zur Energieeffizienz um. Wir sehen in dieser Zusammenarbeit auch einen Beitrag für mehr Standortqualität und Wertschöpfung der Region“, sagt Sarah Thießen, Kommunalbetreuerin der Westenergie. Sie betont, dass die Gemeinde und Westenergie bereits seit vielen Jahren auf dem Gebiet der rationellen Energieanwendung partnerschaftlich zusammenarbeiten.

„Die LED-Umrüstung ist für uns eine weitere wichtige Maßnahme zur nachhaltigen Verstetigung der bisherigen erfolgreichen Klimaschutz- und Energiesparpolitik bei der Unterhaltung kommunaler Liegenschaften“, freut sich auch Bürgermeister Stefan Pfennings.  

(v.l.n.r.) Stefan Pfennings (Gemeinde Inden); Harald Vonderweiden (SEM GmbH); Sarah Thießen (Westenergie AG); Jens Neumann (GGS Inden); Michael Linzenich (Gemeinde Inden)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Inden